Was sind überhaupt sogenannte Stärke-Kartoffeln?

Kartoffelpflanzen mit und ohne Blüten.

Beim Betrachten der Kartoffelfelder fällt auf, dass nun auf beiden Feldern die Kartoffelpflanzen sehr üppig gewachsen sind, und nun, wie auf den Fotos gut zu sehen ist, den Boden mit ihren grünen Blättern fast vollständig bedecken. Wir Landwirte sprechen von Reihenschluss.

Unterschiedlich ist dagegen: Auf dem einen Kartoffelfeld zeigen die Kartoffelpflanzen bereits ihre schönen, weißen Blüten. Auf dem anderen dagegen haben die Kartoffelpflanzen überhaupt keine Blüten. Warum ist das so? Das liegt an der Sorte, manche Sorten bilden Blüten aus, andere nicht. Auf die Qualität der geernteten Kartoffeln hat dies keinen Einfluss.

Die Kartoffeln auf den Fotos sind Stärkekartoffeln. Was bedeutet das? Kartoffelstärke, auch Kartoffelmehl genannt, wird in vielen Lebensmitteln verarbeitet. Beispielsweise in vielerlei Gebäck wird Kartoffelstärke verwendet. Für die Produktion von Kartoffelstärke werden Sorten gewählt, die besonders viel Stärke ausbilden.

So artenreich sind die Wiesen vom Ruaßhammer Hof

Wiese artenreich

Jungbauer Bernhard prüft wie weit entwickelt unsere Wiesen jetzt schon sind und kommt zu dem Ergebnis: bald werden wir das erste mal in diesem Jahr unsere Wiesen mähen um wieder hochwertiges Heu für Kaninchen und Meerschweinchen zu produzieren. Hochwertiges Heu als Futter für Kaninchen und Meerschweinchen zu erzeugen ist für uns als langjährige Kaninchenhalter eine Herzensangelegenheit.
Schaut euch auf dem Foto an wie artenreich die Wiese ist.