Süßkartoffeln fertig eingepflanzt

Süßkartoffeln auf Feld in Ismaning

Das Fiebern hat ein Ende, endlich sind alle unsere Süßkartoffeljungpflanzen in der Erde. Da für den gestrigen Nachmittag bereits Regen angesagt war, waren wir nervös, ob wir es schaffen würden, alle unsere Süßkartoffeljungpflanzen vor dem Regen im Feld einzupflanzen.

Zum Glück hat das Wetter gehalten und es hat erst geregnet, als alle unsere Süßkartoffeljungpflanzen eingesetzt waren. Denn sonst hätten wir vermutlich einige Tage warten müssen, und das hätte das Risiko bedeutet, dass manche Süßkartoffeljungpflanzen stark gelitten hätten oder sogar abgestorben wären.

Jetzt brauchen wir und vorallem die Süßkartoffeln ein paar Wochen Geduld, Sonne und ausreichend Wasser und dann gibts unsere Süßkartoffeln bei uns im Selbstbedienungshofladen zu kaufen.

So artenreich sind die Wiesen vom Ruaßhammer Hof

Wiese artenreich

Jungbauer Bernhard prüft wie weit entwickelt unsere Wiesen jetzt schon sind und kommt zu dem Ergebnis: bald werden wir das erste mal in diesem Jahr unsere Wiesen mähen um wieder hochwertiges Heu für Kaninchen und Meerschweinchen zu produzieren. Hochwertiges Heu als Futter für Kaninchen und Meerschweinchen zu erzeugen ist für uns als langjährige Kaninchenhalter eine Herzensangelegenheit.
Schaut euch auf dem Foto an wie artenreich die Wiese ist.

Das Süßkartoffelpflanzen hat gestartet

Süßkartoffeljungpflanze mit guter Durchwurzelung

Die Süßkartoffeln als echte Südländer brauchen es warm und deshalb können sie jetzt wo es wärmer wird gepflanzt werden.

Jede Pflanze wird von Hand aus dem Anzuchttopf in die Erde gepflanzt. Wie man auf dem Foto sieht haben die Süßkartoffeljungpflanzen schon einige Wurzeln ausgebildet und werden sicher gut im Feld anwachsen.

Weil die nächte doch noch oft relativ kalt sind, haben wir die frisch gepflanzten Süßkartoffelpflanzen mit einem luftdurchlässigen Flies abgedeckt.

Jetzt heißt es Geduld haben und die Süßkartoffeln wachsen lassen und dann gibts ab August wieder frische Süßkartoffeln aus regionalem Anbau bei uns im Hofladen!

Die Krautsaison hat gestartet!

Herbst ist Krautzeit und drum gibts bei uns im Selbstbedienungshofladen Kartoffelhüttn ab sofort frische Weißkrautköpfe!
Als regionale Spezialität gibt es bei uns das Orignal Ismaninger Kraut, welches nur in Ismaning anbaut wird. Perfekt geeignet für Krautsalat, Bayerischkraut und Sauerkraut.
Außerdem gibts Dänisch Kraut, ebenfalls ein Weißkraut, wunderbar für Krautsalat.

Schauens vorbei in der Kartoffelhüttn beim Ruaßhammer Hof in der Schloßstraße 16 und sichern Sie sich Ihr Weißkraut!

Kartoffelhüttn eröffnet!

Ab sofort gibts bei uns in der Kartoffelhüttn Speisekartoffeln, Süßkartoffeln, Zwiebeln, sowie Heu und Stroh für Ihre Haustiere. Alles selbstverständlich gewachsen in der Ismaninger Flur.
Kartoffeln, Süßkartoffeln und Zwiebeln sind in praktischen Papiertragetaschen abgepackt.

Kommens vorbei in der Kartoffelhüttn!

Wie die Süßkartoffeln vom Ruaßhammerhof mit der Hitze klar kommen

Jeder Mensch hier hat die Hitze am eigenen Leib gespürt, und wer konnte hat sich Abkühlung durch Schatten und Flüssigkeit geholt. Nicht so die Pflanzen bei der extremen Hitze, im Gegensatz zu uns Menschen oder auch Tieren können sie ihren Ort  nicht wechseln, wenn ihnen zu heiß oder zu kalt ist, oder wenn es ihnen zu trocken oder zu nass ist. Aus diesem Grund sind viele Pflanzen in den letzten Wochen vertrocknet, also gestorben, oder haben zumindest sehr unter der Hitze gelitten. Besonders verheerend trifft dieser Umstand derzeit viele Landwirte, die ja mit und vom Anbau ihrer Kulturpflanzen leben. Vielerorts wird versucht, die Hitze mit Bewässerung auszugleichen, was allerdings nicht überall möglich ist und auch nicht immer wirtschaftlich sinnvoll ist.

Wie wirken sich die Sonne und die Hitze auf die Süßkartoffeln am Ruaßhammerhof aus? Den Blättern der Süßkartoffeln nach zu urteilen, scheint es den Süßkartoffeln trotz der Hitze sehr gut zu gehen. Wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, bedecken die Blätterranken der Süßkartoffeln nun den gesamten Boden, so dass der Boden wie mit einem grünen Teppich überzogen aussieht. In der Fachsprache wird dieses Phänomen “Reihenschluss“ genannt. Ob es nun am sehr nahe gelegenen Bach,  der den Acker mit Flüssigkeit versorgt liegt, oder ob die Süßkartoffelpflanzen generell besser mit der Hitze zurechtkommen als viele andere Pflanzen lässt sich noch nicht so genau sagen.

Süßkartoffelblüte am Ruaßhammer Hof

Leider ist sie schon wieder vorbei, die Süßkartoffelblüte am Ruaßhammerhof. Gemessen an Schönheit können die Blüten der Süßkartoffeln locker mit den Blüten der klassischen Kartoffeln mithalten, auch wenn sie ganz anders aussehen. Das wars aber auch schon wieder mit den Gemeinsamkeiten, der beiden Pflanzenarten, die außer einem ähnlichen Namen wenig miteinander gemeinsam haben.
Während Felder mit klassischen Kartoffeln im Sommer über Wochen wie große Blumenbeete aussehen, ist die Verweildauer der Süßkartoffelblüten nur sehr kurz: Lediglich ein paar Stunden blüht eine Süßkartoffelblüte bevor sie wieder verblüht. So blühen nie alle Süßkartoffeln auf dem Feld gleichzeitig, sondern mal die eine, mal die andere. Dafür sind sie wesentlich größer als die Blüten der klassischen Kartoffeln. Zudem sind die Süßkartoffelblüten deutlich farbenfroher als die Blüten der klassischen Kartoffeln: mit ihren großen, violett-weißen Kelchblättern sind sie während ihrer kurzen Blütezeit umso mehr ein Blickfang auf dem Süßkartoffelfeld.
Zwar ist die Blüte der Süßkartoffeln schon wieder vorrüber, dafür können wir uns gerade an der Blüte der klassischen Kartoffeln auf den Ismaninger Feldern erfreuen.

Wie Greifvögel zu Pflanzenschützern werden

Weil Süßkartoffeln offensichtlich Mäusen genauso gut schmecken wie uns Menschen, sind sie die aggressivsten tierischen Gegner der Süßkartoffeln auf dem Feld.
Also, was tun? Da das Süßkartoffelfeld relativ weit von der Hofstelle des Ruaßhammerhofs entfernt liegt, fallen die sonst als Mäusejäger sehr zuverlässigen Haus- und Hofkatzen in diesem Fall aus. So haben wir uns entschieden, andere Unterstützer aus dem Tierreich bei der Mäusebekämpfung zu fördern: Die heimischen Greifvögel wie den Habicht und den Milan. Diese sind in der Ismaninger Flur beheimatet. Greifvögel jagen aus der Luft, sie spähen das Feld nach Mäusen aus und schlagen dann punktgenau zu.
So haben wir kurzerhand eine Greifvogelsitzstange, in der Fachsprache „Jule“ genannt gebaut. Einfach eine 2,5m hohe Dachlatte und als Querbalken ein 30 cm langes Holzstück drangeschraubt und fertig ist die Jule für unsere Pflanzenschützer aus der Vogelwelt.
Nun hoffen wir, dass die heimischen Greifvögel die Greifvogelstange annehmen und uns tatkräftig bei der Mäusebekämpfung unterstützen.

Süßkartoffeln vom Ruaßhammerhof in Ismaning: Die erste Woche ist geschafft!

Vor über einer Woche, am Freitag, 19.05.18 haben wir unsere Süßkartoffelpflanzen auf einem der Felder des Ruaßhammerhofs in Ismaning gepflanzt.

Weil Süßkartoffeln als Kulturpflanzen an wärmere Temperaturen in warmen Gegenden wie Südamerika, Afrika und Südspanien angepasst sind, ist die Witterung in Oberbayern im Frühjahr nicht gerade optimal. Um dennoch den Süßkartoffelanbau vor den Toren Münchens in Ismaning versuchen zu können, haben wir etwas nachgeholfen: Direkt nach dem Pflanzen wurden die Süßkartoffeln mit einem wasserdurchlässigen Schutzvlies zugedeckt, das die Sonnenwärme speichern soll. Gestern, am Montag, 28.05.18 haben wir das Schutzvlies entfernt, damit die Süßkartoffeln sich frei im Wachstum entfalten können. Da letzte Woche endlich der langersehnte Regen kam, hatten die Süßkartoffeln auch genug Wasser um gut im Acker einzuwachsen. Allerdings sind sie durch das Vlies etwas verschlemmt worden, wie ihr auf dem Foto sehen könnt. 

Nächste Woche erzählen wir euch über die Schwierigkeiten tierischer Art mit denen unsere Süßkartoffeln bereits jetzt zu kämpfen haben und was wir dagegen unternehmen, damit sie dennoch gesund wachsen können. Seid gespannt!

Süßkartoffeln im Feld angekommen

Am Freitagnachmittag war es endlich soweit: Unsere Süßkartoffelpflanzen sind nun endlich im Acker eingeplanzt und werden nun hoffentlich fleißig wachsen.

Den ganzen Winter über haben wir fleißig über Süßkartoffeln gelesen, resecheriert, geplant um heuer zum ersten Mal Süßkartoffeln am Feld anzubauen. Am Mittwoch sind dann die kleinen Süßkartoffelpflänzchen am Ruaßhammerhof eingetroffen. Allerdings mussten sie aufgrund des Regens erstmal bis Freitagnachmittag warten, weil der Boden zu nass war und wurden dann, jede einzeln von Hand, in die Erde am Acker eingepflanzt.
Weil die Nächte noch sehr kalt sind, haben wir sie mit einem Schutzflies zugedeckt, welches die Wärme speichert.

Süßkartoffeln zählen nicht, wie der Name verwirrenderweise vermitteln möchte, zur Familie der Kartoffeln, sondern zur Pflanzenfamilie der Windengewächse. So ist der Süßkartoffelanbau auch für uns komplettes Neuland. In Deutschland ist sie noch kaum üblich, so dass es wenig Erfahrungswerte gibt.

Wir freuen uns sehr, dass wir nun einige Pflanzen in einem unserer Felder haben, und freuen uns darauf euch im Herbst mit frischen Süßkartoffeln aus Ismaning bedienen zu können.

Hier werden wir euch auf dem laufenden halten, wie sich unsere Süßkartoffeln entwicklen werden. Seid gespannt!