So werden Ihre Kaninchen stubenrein

Was sind Kaninchentoiletten?

Kaninchen können stubenrein werden wie Hunde oder Katzen. Wer Kaninchen genau beobachtet, der weiß, dass sie sehr reinlich sind. Kaninchen wählen in ihrem Territorium eine Ecke als Toilette aus und verrichten ihre „Geschäfte“ ausschließlich in dieser einen Ecke. Mit dieser Verhaltensspezialität sind Kaninchen perfekt geeignet um sie in der Wohnung dauerhaft freilaufend zu halten. Kaninchen können also mit uns Menschen Wohnraum teilen ohne dass dafür der Mensch extra Platz zur Verfügung stellen muss. Voraussetzung für eine freie Wohnungshaltung ist selbstverständlich, die Wohnung kaninchensicher zu gestalten.
Auch bei Gartenhaltung von Kaninchen empfiehlt es sich in der Kaninchenvoliere oder dem für Kaninchen bereit gestellten Gartenhaus eine Toilette aufzustellen. Dies erleichtert die Reinigung für den Menschen ungemein.

Die perfekte Einstreu für die Kaninchentoilette: unser Miscanthushäcksel

Wir befüllen unsere Kaninchentoiletten mit Miscanthushäcksel und geben immer eine paar Hände voll Stroh dazu. Das Miscanthushäcksel ist supersaugfähig und saugt den Urin wunderbar auf. Dazu bindet das Miscanthushäcksel die Gerüche ausgezeichnet, was die Haltung von Kaninchen in der Wohnung für den Kaninchenhalter angenehmer macht. Das Stroh ist für die Kaninchen ein Wohlfühlfaktor. Unsere Kaninchen lieben es, das Stroh zu zerlegen. Alternativ können Kaninchentoiletten auch mit Sägespänen, Dinkelspelzen oder Hanfpellets befüllt werden. Wichtig ist, eine saugfähige Einstreu, in die sich die Kaninchen gerne hineinsetzen.

Miscanthushäcksel in der Hand
Kaninchen sitzt gerne in der Miscanthushäckselstreu.
Miscanthushäcksel als Einstreu gefällt den Kaninchen.

Wo bekomme ich eine Kaninchentoilette?

Als Kaninchentoilette eignet sich am besten eine  ca. 1 m lange und 50 cm tiefe und ca. 15 cm hohe Plastikwanne. Gibts im Baumarkt oder Zoofachgeschäft. Wer noch eine alte Käfigunterwanne aus früheren Zeiten hat, kann diese natürlich ebenfalls verwenden. Wer Wert auf Optik legt, kann auch optisch schöne Kaninchentoiletten bestellen.

Kaninchen in Kaninchentoilette
Wir verwenden eine alte Käfigunterwanne als Kaninchentoilette.

Wie viele Toiletten sollte ich einplanen und wo stelle ich sie am besten auf?

Kaninchen kuscheln in Miscanthushäcksel.

Von vielen Seiten wird empfohlen pro Kaninchen eine Toilette einzuplanen. Bei uns teilen sich Kaninchen Lotte und Ludwig eine Toilette und damit fahren wir sehr gut. Bei Kaninchen mit stärkeren Rangordnungskämpfen ist eine weitere Toilette zu empfehlen. Bei Lotte und Ludwig ist das perfekt so wie es ist. Nutzen die Kaninchen die ganze Wohnung als Lebensraum empfiehlt sich in jedem Raum, den die Kaninchen stark frequentieren, eine Toilette aufzustellen.

Bei uns steht die Kaninchentoilette neben dem großen Ordnerregal an der Wand. Mit ihrem Umzug ins Büro hatten Lotte und Ludwig überhaupt keine Schwierigkeiten. Grundsätzlich empfiehlt es sich, Kaninchentoiletten an der Wand zu platzieren und am besten in ruhige Ecken. Manche Kaninchen bevorzugen es, wenn die Kaninchentoilette wie eine Höhle überdacht ist. Hier bietet sich an die Toilette unter einem Tisch zu platzieren. 

Extratipp: Heuraufe

Da die Kaninchen die Toilette gerne aufsuchen sollen, empfiehlt es sich, oberhalb der Kaninchentoilette eine Heuraufe zu platzieren. Platzsparend kann die Heuraufe an die Wand geschraubt werden. Dies hat einen doppelten Nutzen: Heureste, die beim Fressen rausfallen, fallen gleich in die Kaninchentoilette und lassen so den Boden sauber.

Wie oft reinige ich die Kaninchentoilette?

Kaninchenkot in der Toiletteneinstreu

Je nach Anzahl der Kaninchen werden täglich die grob verschmutzten Bereiche der Miscanthushäckseleinstreu entfernt und das entnommene Miscanthushäcksel erneuert. Kaninchen Ludwig erinnert gerne ans Toilette sauber machen, wenn wir es mal zwei Tage vergessen: er legt einzelne Böhnen außerhalb der Toilette, Urin allerdings noch nie. Einmal pro Woche ist Großputz angesagt und das komplette Miscanthushäcksel wird ausgetauscht. Ganz unten rein in die Kaninchentoilette lege ich eine Schicht Karton oder Zeitungspapier. Dies erleichert die Entnahme der verschmutzten Streu bei der Reinigung.

Fazit: Miscanthushäcksel als Einstreu für die Kaninchentoilette

Seit wir Miscanthushäcksel bei unseren Kaninchen zum ersten Mal getestet haben können wir uns keine andere Einstreu mehr vorstellen: Miscanthushäcksel saugt perfekt die Flüssigkeiten auf, bindet die Gerüche und sieht auch optisch gut aus. Dazu der Gedanken, dass diese Einstreu 100 % regional gewachsen in Ismaning, also made in Bavaria ist, ist genau unsere Philosophie. 

Mehr Hofleben!

Insiderinfos aus der Landwirtschaft, Rezeptideen und erprobte Tipps zur Kaninchen und Meerschweinchenhaltung

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen