You are currently viewing Wie wir eine regionale Einstreu für unsere Kaninchen und Meerschweinchen gefunden haben
Miscanthus als Toiletteneinstreu für Kaninchen ist einfach perfekt.

Wie wir eine regionale Einstreu für unsere Kaninchen und Meerschweinchen gefunden haben

Wie viele Kleintierhalter wollen wir unsere Haustiere mit Produkten aus der Region versorgen

Kaninchen Lotte liebt ihr Miscanthushäcksel.
Miscanthus als Toiletteneinstreu für Kaninchen ist einfach perfekt.

Wer kennt nicht das Problem, eine regional produzierte Einstreu für die geliebten Kaninchen und Meerschweinchen oder die Hühner oder das Pferd zu finden ist durchaus eine Herausforderung. Wie viele Haustierhalter haben wir nicht nur den Anspruch uns selbst möglichst regional und saisonal zu ernähren, sondern auch unsere Haustiere. Das Futter für die Lieblinge regional und saisonal zu kaufen ist für die meisten von uns dank den zahlreich entstandenen Hofläden wie beispielsweise dem Selbstbedienungshofladen am Ruaßhammerhof leicht geworden. Im Raum München liefert Jungbäuerin Fee auch gerne Heu und Stroh direkt an Privathaushalte. Bei Einstreu mussten wir bisher wie die meisten noch auf herkömmliche Sägespäne zurück greifen, wo man meistens nicht so genau weiß, wo sie herkommen. Hochwertiges Heu als Futter und langgeschnittenes Gerstenstroh verwenden wir selbstverständlich vom eigenen Betrieb und bieten beides auch in unserem Onlineshop an. 

Kaninchen in Miscanthus
Kaninchen Lotte und Ludwig genießen das frische Miscanthus

Die Lösung zum Problem heißt Miscanthus und kommt aus Ismaning

Gefunden haben wir das was wir lange suchten, eine Einstreu, wo wir wissen, wo sie herkommt, quasi direkt vor der eigenen Haustür: Nicht nur Made in Bavaria, sondern sogar Made in Ismaning:
Auf dem Ismaninger Schollweckhof wurde Miscanthus über viele Jahre als Hackschnitzelersatz für die eigene Hackschnitzelheizung eingesetzt. Die Philosophie mit schnell nachwachsenden Rohstoffen den Bedarf an Heizmaterial zu decken ist auf dem Schollweckhof tief verwurzelt. In den 2000ern gepflanzt ist die Miscanthusanlage gut auf den Feldern etabliert. Ursprünglich war das Miscanthus als Heizmaterial eingesetzt. Doch jedes Jahr das Miscanthus ein ganzes Jahr wachsen zu sehen, zu sehen wie sich der Pflanzenbestand entwickelt und es dann einfach so zu verheizen? Schade eigentlich. Gilt Miscanthus doch schon als Geheimtipp für hochwertige, regional erzeugte Einstreu für Pferdeboxen und für Kleintiere wie Kaninchen und Meerschweinchen. Auch für den geliebten Familienkater Elvis ist das Beste gerade gut genug und am liebsten weiß Familie Schollweck wo es herkommt. Eine regional produzierte Katzenstreu für Kater Elvis war bereits länger gesucht. Irgendwann kam die Idee, doch einfach mal das Miscanthushäckel einmal ihrem Kater Elvis als Einstreu für seine Katzentoilette anzubieten. Warum nicht auch mal für den geliebten Kater probieren, was Pferden, Kaninchen und Meerschweinchen gefällt? Gedacht, getan.  Und Kater Elvis konnte gar nicht genug bekommen von der neuen Katzentoiletteneinstreu. Miscanthus ist sehr saugfähig und bindet Gerüche perfekt.

Miscanthusvermarktung als Gemeinschaftsprojekt der Ismaninger Landwirte

Unter Berufskollegen kennt man sich gut in Ismaning. Es war in Ismaning längst allgemein bekannt, Jungbäuerin Fee und Jungbauer Bernhard nicht nur selbst passionierte Kaninchen und Meerschweinhalter sind, sondern auch das Heu und Stroh vom Ruaßhammerhof im eigenen Onlineshop vermarkten. Also gabs einfach mal einen Sack Miscanthus als Probepackung für die Kaninchen Lotte und Ludwig und die Meerschweinchen Walter, Wolfgang, Mosi und Bertl zum Testen. Endlich hatten wir für unsere Haustiere gefunden, was wir schon länger gesucht haben: Eine Einstreu, die regional produziert ist, wo wir genau wissen, wo sie herkommt und die uns qualitativ überzeugt. Dadurch dass Miscanthus sehr saugfähig ist, gehören durch Urin nasse Stellen im Kaninchen oder Meerschweinchengehege der Vergangenheit an.

Es lag also nahe das Miscanthus zur Sortimentsabrundung im Onlineshop für hochwertiges Kleintierheu und Stroh anzubieten.
Beide Parteien, sowohl der Schollweckhof als auch der Ruaßhammerhof schätzen die räumliche Nähe und die Vorteile der gemeinsamen Vermarktung. Der Schollweckhof pflegt das Miscanthus auf dem Feld und lagert es nach der Ernte bei sich ein. Die Männer der Schollweckhof GbR kümmern sich gemeinsam um das sorgfältige Einfüllen der Miscanthustüten. Jungbäuerin Fee holt die fertig verpackten Miscanthustüten mit dem Lieferauto ab und bringt sie auf den Ruaßhammerhof. Auf dem Ruaßhammerhof werden die Miscanthustüten im Hofladen und im Onlineshop angeboten.

Wir freuen uns alle auf eine lange Zusammenarbeit!

Jungbäuerin Fee betrachtet das Miscanthus in der Ismaninger Flur
Jungbäuerin Fee betrachtet das Miscanthus am Feld.

Mehr Hofleben!

Insiderinfos aus der Landwirtschaft, Rezeptideen und erprobte Tipps zur Kaninchen und Meerschweinchenhaltung

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen