Warum Landwirte Proberodungen bei Kartoffeln machen

Als es vorgestern mal nicht geregnet hat, haben wir die Gunst der Stunde genutzt und ein paar Proberodungen gemacht.

Was sind Proberodungen? Unter Proberodung verstehen wir Kartoffelbauern das probeweise ernten von Kartoffeln vor der eigentlichen Ernte. Da graben wir von Hand aus jedem unserer Felder ein paar Kartoffelstauden aus und schauen, wie viele Knollen die Kartoffeln angesetzt haben und wie große diese sind. So können wir etwas besser abschätzen, wann wir mit der eigentlichen Ernte beginnen können und ungefähr abschätzen wie viel wir vom einzelnen Feld erwarten können. Die Proberodungen erwarten wir immer schon mit Spannung, denn es ist immer wieder interessant zu sehen, wie sich unsere Kartoffeln im jeweiligen Jahr entwickelt haben.

So wie es aktuell aussieht, werden wir ab Anfang, Mitte September wieder, wie jedes Jahr unsere Haupternte beginnen. Wahrscheinlich wird es schon vorher im Hofladen Kostproben der aktuellen Saison geben. Da halten wir euch natürlich hier sowie auf Facebook und Instagram auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.